Plattform POSCard

Die Plattform POSCard ist die universelle Lösung für den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Aus der Integration in den Kassen-PC ergeben sich wesentliche strukturelle und organisatorische Vorteile, die so nur in gehosteten Topologien möglich sind.

Die Plattform POSCard verarbeitet neben allen klassischen Zahlmethoden von Debit- und Kreditkarten auch die kontaktlose Betriebsart via NFC. Darüber hinaus ist die Implementierung weiterer, auch unregulierter Zahlarten mittels Kundenkarten und QR-Code möglich. Dabei kann in baulich ungeeigneten Lagen dem Endkunden zur Bezahlung via Handy zusätzlich auch ein Online-Kanal über Bluetooth Low Energy (BLE) angeboten werden, der solche Zahlarten erst komfortabel und performant macht.

Einer der größten Vorteile der Plattform POSCard ist die Unabhängigkeit vom Kassensystem und der Terminal-Peripherie. Für die Terminal-Peripherie sind generell zwei Anschlussarten möglich:

Direktanschluss als PINPad

  • Bei dieser Implementierung übernimmt die Plattform POSCard die gesamte Terminalsteuerung und nutzt die sichere Umgebung des PINPads zur Darstellung der Zahlungsabwicklung, für Security-Funktionen und die Interaktion mit dem Benutzer.

Terminalsteuerung über ZVT-Kassenprotokoll

  • Ein bestehendes Karten-Terminal kann durch die Plattform POSCard auch über das ZVT-Kassenprotokoll gesteuert werden. So erhält der Kunde erweiterte Funktionen, die POSCard verfügbar macht. POSCard schützt die Investitionen, und Hardware sowie Services können deutlich länger genutzt werden.

Die Plattform POSCard spielt ihre strukturellen Vorteile unter jeder der aufgeführten Anschlussarten aus. Zu den Funktionen von POSCard zählen u.a.:

  • girocard on- und offline (ehemals ec-Cash)
  • Maestro bzw. V-Pay
  • ELV Chip
  • MasterCard sowie kontaktlose PayPass
  • VISA sowie kontaktlos payWave
  • American Express
  • Diners
  • JCB
  • QRPay mit QR-Code 
  • QRPay mit QR-Code und BLE
  • Kundenkarten, PrePaid-Karten, Flottenkarten
  • Ikano Card (IKEA Family)


Organisationsvorteile

  • Komplette Kontrolle über die EFT-Infrastruktur bzgl. Auswertungen, Administrierbarkeit und Dienstleisterüberwachung
  • Verwaltung durch die einzigartigen Möglichkeiten der Management-Konsole POSCard-MC mit mandantenfähiger Gesamt-, Gruppen- oder Einzelbetrachtung
  • Updates im On- sowie Offline-Modus über das bestehende Kassen-Netzwerk zu unabhängiger Zeit-, Mengen- und RollOut-Planung

Alle derzeit verfügbaren PINPads und Händlerterminals werden durch die Plattform POSCard unterstützt. Damit erlaubt POSCard eine einzigartige Wahlmöglichkeit für den Retailer zur Optimierung von Kosten und Funktionen.

Zulassungen liegen vor oder werden projektbezogen eingeholt.


POSCard-SecureGuard

Betrugsversuche machen auch vor Bezahlsystemen nicht halt. Die Betrüger benutzen verschiedenste Ansätze, um an die Daten der Anwender und deren PIN zu gelangen, was im Allgemeinen mit "Skimming" bezichnet wird. SecureGuard ist das in der Plattform POSCard integrierte Überwachungssystem. Die Arbeitsweise ist nicht zur Veröffentlichung geeignet, stellt aber sicher, dass sämtliche derzeit bekannten Angriffsszenarien zuverlässig erkannt werden. Damit können erstmalig neben der genauen Protokollierung der Angriffe geeignete Maßnahmen eingeleitet werden.

POSCard-MC

Die Management-Konsole POSCard-MC zur Verwaltung und Steuerung der genannten Infrastrukturen zur Abwicklung bargeldloser Zahlungen äußerst komfortabel in einer bisher unbekannten Detailtiefe.